Seitenbesucher
Online:
7
Besucher heute:
107
Besucher gesamt:
208747
Zugriffe heute:
208
Zugriffe gesamt:
497407
Zählung seit:
 28.11.2013

Oxamat Gas

Vorteile des neuen Gasoxamat

 

Der neue gasbeheizte Oxamat unterscheidet sich in folgenden Punkten zum Oxamat Jumbo:

  • Heizung mit Kartuschenbrenner, es werden keine schweren Fahrzeugbatterien benötigt

  • oben aufgesetzter Tab Spender für 30 Stück Ox-Tab´s

  • Temperatursensor im Verdampferkännchen, sowie Temperaturanzeige am Bedienpanel

  • komplett geschlossenes System, da das Gerät bei der Neubestückung nicht geöffnet werden muss

  • kurze Behandlungszeiten, pro Stunde kann man 20 Völker bedampfen

  • mit einer Gaskartusche von 227 Gramm sind ca. 100 Bedampfungen möglich (temperaturabhängig)

  • bei Winterbehandlungen steigt die Temperatur durch innenliegende zusätzliche Heizflächen um ca. 15°C, es wird unter der Haube angenehm warm und die Bienen lockern sich von der Wintertraube, somit kommen die Ox-Kristalle in das Haarkleid aller Bienen.

  • höchster Wirkungsgrad bei optimaler Sicherheit für den Anwender.

  • Fein verdampfte Oxalsäure ist hoch wirksam gegen die Varroa, sie muss nur mit dem geeigneten Gerät an das Haarkleid der Bienen herangebracht werden. Der Gasoxamat macht das hervorragend in kurzer Zeit, völlig ohne Nebenwirkungen, und komplett unabhängig von der Außentemperatur.
  • Noch was in eigener Sache:
  • Bienenwissenschaftler und Imkereiverbände verschweigen die Verdampfung mit dem Oxamat, in Verbandszeitschriften darf davon nichts veröffentlicht werden. Im öffentlichen Teil von Landlive darf darüber auch nicht diskutiert werden. Dabei wäre die Sache von nationaler Bedeutung.

Informieren Sie sich dazu bei: info@alfranseder.de

Auswertungen der Untersuchung zur Reinvasion

Reinvasion_Varroa_2016_Koppenleiten.pdf Reinvasion_Varroa_2016_Koppenleiten.pdf (623,4 kB)

Zurück